Spendenübergabe durch die SPD Elz

Scheckübergabe im Rahmen des Trainings der Nachwuchsliga Turnen mit ihren Übungsleiterinnen Elena und Sophia Stähler sowie Franziska Schäfer, dem Vorsitzenden des TV Elz Heinz Hendel sowie Vertretern der Elzer SPD

Die Elzer SPD überreichte am Mittwoch im Rahmen des Nachwuchskinderturnens einen Scheck in Höhe von 1200 € zur Unterstützung der Jugendarbeit an den Vorsitzenden des Turnvereins Heinz Hendel. Die begeisterte Mädchengruppe im Alter von 3 bis 10 Jahren wird von den beiden Übungsleiterinnen Elena und Sophia Stähler  mit Unterstützung von Franziska Schäfer trainiert und betreut. Der Sprecher der SPD Henry Klinger würdigte in diesem Zusammenhang den Gesamtverein für seine vielfältige und herausragende Jugendarbeit in den unterschiedlichsten Abteilungen. Sein Dank ging im Besonderen an die vielen Übungsleiter, Trainer und Betreuer, aber auch an den Vorstand des Vereins, die sich mit viel sozialem Engagement in den Dienst des Sports stellen und sich somit auch um die Integration von Jugendlichen in Gruppen, Teams, Gemeinschaften und letztlich in die Gesamtgesellschaft bemühen. Dieses ehrenamtliche Engagement wolle man mit dieser Spende unterstützen und würdigen. Die Elzer SPD wünsche dem gesamten Verein für die Zukunft weiterhin viel Erfolg und gleichzeitig die gesellschaftliche Anerkennung ihrer ausgezeichneten Jugend- und Vereinsarbeit. 

Wie in den 2 Jahren zuvor habe die Elzer Sozialdemokratie einen historischen Kalender – diesmal ausschließlich mit Bildern aus der Vereinsarbeit – in der Vorweihnachtszeit und auf dem Weihnachtsmarkt angeboten. Dank der großen Nachfrage könne diese Spende nun überreicht werden, außerdem würden noch 200 € an den Bürgerfonds fließen als kleines Dankeschön für die Bereitstellung ihres Standes am Weihnachtsmarkt beim Verkauf des Kalenders als auch zur Förderung ihrer tollen Arbeit im Sinne der Elzer Bürger. Gleichzeitig erwähnte der Sprecher der Elzer SPD, dass von den nicht verkauften Kalendern jeweils 15 Stück in den beiden Elzer Altenheimen zur Verteilung abgegeben wurden. Zum Schluss dankte Henry Klinger allen Helfern und Unterstützern bei der Herstellung und dem Vertrieb, im Besonderen den Mitarbeitern des Elzer Archivs und Heinz Kunz für die Bereitstellung der Bilder, der Werbeagentur A. Weber für Layout und Druck des Kalenders sowie Buch & Tee, der Kleinen Kneipe und dem Nassauer Hof für die Hilfe beim Verkauf. 

Heinz Hendel bedankte sich im Anschluss für die willkommene Spende und stellte den anwesenden Vertretern der Elzer SPD einige beeindruckende Zahlen ihrer Vereinsarbeit vor. Der Verein verfüge derzeit über 1270 Mitglieder, davon seien 583 unter 18 Jahren. 43 lizenzierte Übungsleiter würden durch zahlreiche Helfer in ihrer Übungs- und Betreuungsarbeit unterstützt. Abschließend stellte er noch die aktuellsten Umbauarbeiten vor und alle konnten sich vom ‚Topzustand’ des Vereinsheims überzeugen.