Elzer SPD-Fraktion lehnt Grundstückstausch ab

Die SPD-Fraktion in der Elzer Gemeindevertretung wird den geplanten Grundstückstausch mit der Kreissparkasse ablehnen. Nach Aussage des Fraktionsvorsitzenden Thomas Lang stehen die Kosten in keinem Verhältnis zum erreichbaren Erfolg.

Aufgrund der in den Ausschussberatungen erhaltenen Informationen lehnt die Elzer SPD-Fraktion mehrheitlich den geplanten Grundstückstausch in der Bachgasse ab.

Bisher seien Kosten in Höhe von mindestens einer halben Mio. Euro bekannt, die sich aus der Zuzahlung für den Wertausgleich der beiden zu tauschenden Grundstücke i.H.v. rd. 325.000 € und den Kosten der Herstellung des geplanten Parkplatzes i.H.v. rd. 175.000 € zusammensetzen. Noch nicht eingerechnet seien die Kosten der geplanten Teilüberdeckung des Erbachs im Bereich der Einfahrt von der Rathausstraße in die Bachgasse. Solch hohe Kosten nur um rd. 30 Parkplätze von einer Seite der Rathausstraße auf die andere zu verlagern, seien in der heutigen Zeit nicht zu vermitteln.

Auch sei bis heute nicht geklärt, ob der Durchgang zwischen Weberstraße und Bachgasse wirklich geschaffen werden kann. Selbst wenn das fehlende Grundstück tatsächlich erworben werden könnte, müsste aufgrund der bislang von der Gemeinde in diesem Bereich gezahlten Preise mit mindestens weiteren rd. 130.000 € gerechnet werden.